COVID-19: Testung

Wer sollte auf SARS-CoV-2- getestet werden?

Gundsätzlich sollten Personen getestet werden, die Symptome aufweisen wie:

  • akute Infektion der Atemwege
  • hohes Fieber
  • Atemwegserkrankung und Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe
  • Atemwegserkrankung und Tätigkeit im Medizinbereich oder in der Pflege
  • Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn

Es sollte den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) gefolgt werden, um Erstattungsprobleme bei den teuren Testungen zu vermeiden.
Infos finden Sie auf den entsprechenden Internetseiten oder den regionalen Gesundheitsämtern.

Wir beraten Sie gerne.

COVID-19 Testverfahren

Welche Test-Verfahren gibt es?

Dieses Testverfahren weist Erbgut des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) nach.
Der Abstrich wird in unserer Praxis abgenommen und anschließend im Labor untersucht. Ist der Test positiv, liegt höchstwahrscheinlich eine Infektion mit dem Virus vor.

Der Labor-PCR-Test gilt derzeit als das sicherste Verfahren, eine Infektion nachzuweisen.

Allerdings liegen die Ergebnisse manchmal erst Tage nach der Abstrichentnahme vor.

Der Covid-19-Antigentest weist Eiweißfragmente des neuartigen Corona-Virus nach.
Der Abstrich erfolgt mit einem Wattestäbchen aus dem Nasenrachenraum.
Ein Testergebnis liegt schon nach ca. 15 Minuten vor.

Der Antigentest eignet sich besonders für Patienten ohne Symptome.
Es geht hierbei vor allem um den „Ausschluss einer COVID-19- Erkrankung“, um zum Beispiel am gleichen Tag einen Besuch in einer Pflegeeinrichtung oder einen Besuch bei Freunden und Verwandten durchführen zu können.

Bitte beachten Sie:
Wissenschaftlich betrachtet stellen diese Antigentests eine Momentaufnahme dar. Auch bei negativem Ergebnis kann sich niemand in vollkommener Sicherheit wiegen.

Antikörpertests erfassen nicht das Virus selbst, sondern die Reaktion des Immunsystems auf den Erreger.
Wenn das Virus in den Körper eindringt, bildet dieser nach einigen Tagen Antikörper.

 

Aufgrund dieser zeitlichen Verzögerung ist der Test auch nicht dazu geeignet, um eine akute Infektion nachzuweisen und bietet keine Alternative zum COVID-19-Antigentest oder zur COVID-19-PCR. Bei der Mehrzahl der Infizierten findet sich circa 2 Wochen nach Symptombeginn ein positiver Antikörpertest.

Auch bei positivem Antikörpertest gibt es nach derzeitigem Wissensstand keine Garantie auf einen Schutz vor einer erneuten Infektion mit COVID-19.

Terminanfrage COVID-19-Testung

Sie möchten sich testen lassen? Hier Terminanfrage für einen der vorliegenden Tests stellen.

Wir kontaktieren Sie schnellstmöglich zur Terminvereinbarung. Eine große Bitte:

Drucken Sie den COVID-19-Fragebogen aus, füllen diesen mit Ihren Angaben und
- bringen Sie den Fragebogen mit zum Termin.
- Vergessen Sie des Weiteren nicht Ihre Versicherungskarte und
- ggf. Überweisung und/oder
- Schriftwechsel mit dem Gesundheitsamt.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ja, ich gebe meine Zustimmung für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten – gemäß der Datenschutzerklärung – zur Bearbeitung und Beantwortung dieser Anfrage. *

* Pflichtfelder